ADAC Off-Road-Training

Das Training für Fahrer, die sich und ihr Fahrzeug On- und Off-Road testen wollen, um die Besonderheiten ihres SUV oder Geländewagens besser kennenzulernen. Spannende Übungen auf Asphalt und im Off-Road-Bereich sorgen für Spaß und wertvolle Erfahrungen.

ca 8 Std
mit 45 Min. Pause
eigenes Fahrzeug
max. 10
Teilnehmer pro Gruppe
ab 155€
für ADAC Mitglieder

Dem Abenteuer auf der Spur

Halb Fahrsicherheitstraining, halb Off-Road-Parcours: Genau die richtige Mischung, um sich mit den Eigenheiten und Vorzügen echter Off-Roader und (mehr oder weniger) geländetauglicher SUV vertraut zu machen. Höherer Schwerpunkt, größere Bodenfreiheit, zumeist Allrad-Antrieb und vielleicht sogar Differentialsperren kennzeichnen die beliebten Fahrzeuge. Nach vier Stunden On-Road-Training beginnt das Abenteuer auf dem Off-Road-Parcours mit vielen spannenden Übungen.

Unter Anleitung erfahrener Instruktoren erleben Sie einen aufregenden Tag mit verschiedensten Übungen und vielen Höhepunkten.

Das Training orientiert sich an den Möglichkeiten der jeweiligen Teilnehmer-Fahrzeuge. Je nach diesen Möglichkeiten können zum Beispiel folgende Übungen durchgeführt werden:

On-Road:

  • Handlingparcours
  • Bremsübungen
  • Übungen auf glatten Fahrbahnbelägen


Off-Road:

  • Überfahren einer Kuppe
  • Steilfahrten
  • Schrägfahrten
  • Verhalten bei Hängenbleiben am Berg
  • Bewältigen unterschiedlicher Untergründe mit und ohne Fahrhilfen

Lernen Sie zudem die Möglichkeiten Ihres eigenen Fahrzeugs in Abhängigkeit von Böschungswinkel (vorne/hinten), Rampenwinkel und Verschränkung (einseitiges Ein- und Ausfedern der Achsen) besser kennen.

Diese Übungsbeispiele sind nicht verbindlich. Welche Übungen tatsächlich durchgeführt werden können, entscheidet der Trainer vor Ort.

 

Neben den praktischen Übungen wird in kurzen Gesprächsrunden die Theorie behandelt. Inhalte sind Themen der Fahrzeuggeometrie sowie Grundlagen zu Geländefahrten.